· 

Coronainfo Schule

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Schönbornschule,

 

nach den Winterferien dürfen wir wieder alle Kinder an der Schönbornschule begrüßen! Laut Vorgaben wird es einen sogenannten "eingeschränkter Regelbetrieb" geben. Das heißt, der Unterricht findet zu den im Stundenplan vor den Weihnachtsferien angegebenen Zeiten statt. Einschränkungen gibt es beim Sportunterricht und beim Musikunterricht. Sport darf nicht in der üblichen Weise unterrichtet werden, moderate Bewegungsschulung mit Abstand ist möglich. Singen dürfen wir in Musik weiterhin nur mit Abstand im Freien. Wir werden schauen, dass wir aus diesen Stunden auch Zeit dafür aufwenden, Defizite auszugleichen und Stoff zu vertiefen.

 

Wichtig sind aber besondere Verhaltensregeln, die wir allen ans Herz legen:

 

  • Alle Kinder sollen möglichst knapp vor Unterrichtsbeginn in die Schule kommen, damit wir Durchmischungen auf dem Schulhof vermeiden können.

 

  • Die Kinder stellen sich wie gewohnt in den vorgezeichneten Zonen vor ihrem entsprechenden Eingang auf und betreten die Schulgebäude nur in Begleitung einer Lehrkraft.
  • Beim Eintritt werden die Hände desinfiziert (Ausnahmen bei Unverträglichkeiten, dann bitte eigenes Waschzeug und Handtuch mitgeben).

 

  • Die Pausen im Hof werden wie gewohnt nur in Stufenzonen sein (wie vor den Weihnachtsferien) und der Einlass nach der Pause wird wieder nur mit einer Lehrkraft erlaubt sein.

 

  • Für die Kinder besteht in der Grundschule nun Maskenpflicht.

 

  • Ebenso besteht für Eltern und Besucher Maskenpflicht.

 

  • Die Präsenzpflicht ist noch aufgehoben, hier wird noch darüber diskutiert, ab wann diese wieder gelten soll.

 

  • Wenn Ihr Kind nicht kommen soll, geben Sie uns bitte schriftlich Bescheid und nehmen sie Kontakt mit den Lehrkräften auf, wie die Lernpakete für zu Hause zu den Kindern kommen.

 

Flankiert wird der Unterricht in der von Ihnen wie bisher gebuchten Kernzeit/ Hausaufgabenbetreuung. Auch Mittagessen wir wie üblich angeboten. (Auskunft darüber wie immer durch Frau Gieser von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard). Wir hoffen sehr, dass uns nicht wieder die Ereignisse überrollen und wir neue Vorgaben bekommen.

 

Bitte drücken Sie alle die Daumen, dass wir wieder zur "Normalität" zurückkehren können.

 

Mithelfen können Sie, in dem Sie sehr wachsam auf Symptome sind und Ihr Kind auch einmal zu Hause lassen, wenn nicht sicher ist, ob eine Quarantäne verhängt werden muss. Bitte warten Sie dann ab, was von ärztlicher Seite aus gesagt wird.

 

Danke und Liebe Grüße

Monika Freimuth